SNES Star Fox läuft jetzt dank eines neuen Hacks mit seidenweichen 60 fps

Eine Demo der gehackten 60-fps-Version von Sternfuchs diese Woche veröffentlicht (obwohl diese Demo nicht viel über 30 fps geht, wie in der unteren linken Ecke angegeben).

Wenn Sie in den 90er Jahren ein Nintendo-Kind waren, waren Sie wahrscheinlich überrascht, wie Sternfuchs ich sein SuperFX-Chip könnte vollständige 3D-Welten auf SNES-Hardware aus dem Jahr 1993 rendern. Wenn Sie das Spiel jedoch heute noch einmal spielen würden, wären Sie wahrscheinlich von der abgehackten Framerate des Spiels enttäuscht, die bei 20 fps maximal ist.

Geben Sie viel Zeit ein Sternfuchs ROM-Hacker kanwontuder für die vollen Funktionen verantwortlich ist Star Fox Exploration Show Axtschlag. Diese Woche, Kando warf einen Patch die 30- oder sogar 60-fps-Modi in einer Emulation freischaltet Sternfuchs (oder Sternenfuchs 2mich) ROM. Das Ergebnis ist ein extrem flüssiges Erlebnis, das Ihren rosa Erinnerungen an die frühen 90er Jahre wahrscheinlich am nächsten kommt. Sternfuchs dass das ursprüngliche Spiel nie könnte.

Ein Designproblem

Beschleunigungsversuche Sternfuchs sind nichts Neues für die Hacker- und Emulationsgemeinschaften. Spieler tun es seit Jahren übertaktete SuperFX-Chips oder Emulatoren mit höheren Geschwindigkeiten ausführen um zu versuchen, die Bildrate des Spiels zu erhöhen.

Hineinzoomen / Der SuperFX-Chip ist nur einer von vielen Cartridge-Coprozessoren, die ein SNES-Emulator richtig handhaben muss.

Aber während diese Methoden tun Sternfuchs schneller (und flüssiger) laufen, beschleunigen sie auch die interne Logik des Spiels im gleichen Maße. Dies bedeutet, dass feindliche Schiffe und Ihr Arwing viel schneller fliegen als von Nintendo beabsichtigt, ein Effekt, der auch dazu führt, dass die hervorragende Musik des Spiels nicht mehr mit der automatischen Bildlaufaktion auf dem Bildschirm synchron ist. Die Verdreifachung der Geschwindigkeit des Spiels, um ein 60-fps-Erlebnis zu erreichen, macht es unter allen Umständen unspielbar.

Das Design und die Einschränkungen des ursprünglichen SuperFX-Chips machen es zu einem schwierig zu lösenden Problem. In einem Spiel wie Sternfuchsder SuperFX-Chip es kann zwei Vollbildzyklen dauern Übertragen Sie Ihre 3D-Bilder in den Video-RAM des Systems (und dies, obwohl nur 75 Prozent des verfügbaren Bildschirms verwendet werden). Fügen Sie Rechenzeit für Spiellogik, Feindbewegung usw. hinzu, und das Spiel rendert eine neue Framerate mit nur einem Drittel der Standard-60 fps des SNES.

„SuperFX-Spiele sind eine Art Sonderfall“, Autor des Emulators near (auch bekannt als byuu) sagte er Ars im Jahr 2019 während wir über ein Update sprechen, das sich auf das Übertakten konzentriert bsnes genauigkeitsorientierter emulator. „Weil sie aufgrund der Anforderungen der Software, die ganze Bildschirme auf dem SNES rastert, dazu neigen, nicht mit 60 fps zu laufen, ist die Spiellogik auf die Bildraten ausgelegt. Also, selbst wenn Sie beschleunigen SternfuchsDie Spiel-Engine scheint jetzt zu schnell zu laufen.”

Reduzieren Sie Ihre Rolle

Um dieses Problem zu vermeiden, programmiert der Kando-Hack das Spiel zunächst neu, um Anweisungen im Wert von drei Frames auszuführen (gemessen in IRQ-Routinen) im Zeitraum eines Bildzyklus (oder zwei Spielzyklen im 30-fps-Modus). Aber um zu verhindern, dass das Spiel selbst schneller wird, hat Kando seine Version so programmiert, dass die Spiellogik (oder “Schichten”) nur bei jedem dritten Frame (oder jedem zweiten Frame im 30fps-Modus) neu berechnet wird. „Das bringt das Spiel zurück in sein URSPRÜNGLICHES Tempo“, schreibt Kando.

Leider weist Kando darauf hin, dass diese Version des Spiels gehackt wurde braucht noch Hilfe von einer übertakteten SNES-CPU und deshalb, Es funktioniert nicht mit Standard-SNES-Hardware. Sogar auf Emulatoren, die im übertakteten Modus laufen, kando warnen dass im 60-fps-Modus “wenn ein paar Objekte auf dem Bildschirm sind, die FPS sehr variabel zwischen 30 und 60 fps werden (es scheint auch einige Probleme mit der Geschwindigkeit der Musik zu geben, wenn 60 fps abgespielt werden).

Sternenfuchs 2 sieht glatter aus als je zuvor

Einschränkungen beiseite, es ist großartig, es noch einmal zu erleben SternfuchsDas actiongeladene Spiel ohne die Übelkeit verursachenden Bildraten, die den 3D-Grafiken der frühen 90er innewohnen (oder die Übelkeit verursachenden Spielgeschwindigkeiten früherer Piraten). Wir spielen es nächstes Wochenende unsere verbesserte SA-1-Kopie ohne Verlangsamung Schritt 3 in einem Versuch, die beste Version unserer Kindheit noch einmal zu erleben.

Leave a Comment